Der Varroa-Killer

Der Varroa-Killer

Gewiss hast Du auch schon davon gehört dass Bienen u.a. von der Varroamilbe bedroht werden.

Aber hast Du auch schon mal was von einem heimischen Nützling gegen die Varroa (und anderes Krabbelzeug) gehört?

Neulich nachts im Flur entdeckte ich ein seltsames, mir fremdes Tier…

 

Ich lies es leben und recherchierte erst mal im Internet was das sein könnte.

Ein Bücherskorpion.

Für den Menschen sind die Scheren des Pseudoskorpions ungefährlich, da sie die Haut nicht durchdringen können. Für Varroamilben, Springschwänze, Bettwanzen, Hausstaubmilben und Bücherläuse sind sie aber durchaus gefährlich, da sie den Bücherskorpionen als Nahrung dienen.

Eigentlich wohnten sie früher in einer WG mit den Bienen. Da Imker aber zum Gift spritzen verpflichtet sind (und die gekaufte Menge pro Jahr auch nachweisen müssen), leidet das Bücherskorpion gleich mit und ist in kaum einem Bienenstock mehr zu finden. Schade!

Diese Woche war er wieder da – diesmal im Bad.

 

Hier noch ein Video auf Youtube – total cool wie der die Milben auslutscht:

 

Schreiben Sie einen Kommentar