Shoppingtour bei der Baywa und was wir gerade sonst so machen

Hallo liebe Freunde von evas-gartenblog,
 
wie Ihr sicher schon bemerkt habt, schreibe ich im Augenblick nicht sooooo aktiv. Das liegt an unserem neuen „Projekt“.  Mein Mann und ich hatten – wie Ihr wisst – einen 6000qm Bauernhof gemietet.  Trotz der unglaublich schönen Lage die wir hatten, es geht halt nichts über was Eigenes!
So kam es
 

dass wir nun einen ehemaligen Bauernhof mit „nur“ 3000qm gekauft haben, wo nicht nur viel im Garten zu tun ist, sondern auch im Haus viel zu renovieren und restaurieren.
            
Wenn es jetzt im Winter draußen teilweise etwas ungemütlich ist, nutzen mein Gatte und ich die Zeit, auf dem Sofa den Garten für die nächste Saison zu planen. Kürzlich haben wir die Wiese vermessen und aufgezeichnet, die sich dieses Jahr in ein grooooßes Gemüsebeet verwandeln soll.
Gerade im Moment sitze ich mal wieder vor dem Internet und stöbere wo es was gibt.
Da bin ich über die Baywa gestolpert. Scheint ein guter Partner für uns zu sein, da Sie laut eigener Beschreibung für Bau UND Garten hilfreiche Sachen anbieten, was wir aktuell beides brauchen können.
Schon auf den ersten Blick sehe ich den Kärcher Fenstersauger den meine Mutter hat. Erstaunlicherweise ist er 7€ günstiger als dort wo Mom ihn gekauft hat. Dachte ja immer die Baywa wäre eine Apotheke, … also weiterkucken…
Heizkörper haben wir erst gekauft, wusste ich nicht dass es die dort auch gibt. 
      
Die haben sogar Zubehör für Nagerkäfige, Tapeten uvm.!
Tja, gerade vor ein paar Wochen habe ich für meine beiden Mongolischen Rennmäuse einen neuen Käfig beim Fressnapf gekauft.
Mensch, ich wollte doch eigentlich Rigipsplatten und Grabgabeln suchen…
                      
Jetzt wird mir langsam klar warum die Baywa trotz guter Qualität und riesen Auswahl über sinkende Zahlen klagt. Weil keiner weiß was die alles anbieten!
                
Gut, zwar habe ich weder Rigipsplatten noch Grabegabeln gefunden, dafür jede Menge anderer Sachen die mich inspirieren. Da muss ich noch ein bisschen Stöbern…
            
Praktisch ist natürlich auch der Lieferservice.
Im Herbst 2015 haben wir schnell noch das undichte Schiefer-Kuhstalldach mit Dachpappe gedeckt, damit es nicht noch länger rein regnet und nicht noch mehr kaputt geht.
Kuhstalldach Schiefer vorher
Die Palette mit den Dachpapperollen sowie die Menge an Dachlatten hatte uns die Baywa heim geliefert.
Zwar hätten wir die (schweren) Rollen schon ins Auto rein bekommen, mit den Latten wäre es dann aber schon wieder schwierig geworden. Wenn ich mich recht erinnere, waren die drei Meter lang.
Außerdem wohnen wir jetzt so weit vom nächsten Baumarkt bzw. Baywamarkt entfernt, dass man da – wenn man Sprit und durch das Fahren verlorene Zeit mit kalkuliert – den kleinen Aufpreis gut verschmerzen kann.   
                    
 
Dachpappe
 
Was habt Ihr für Erfahrungen mit der Baywa gemacht?
Egal ob Online oder in der Filiale, hinterlasst gerne Eure Kommentare dazu.
 
Ich bin gespannt…
 
Bis bald,
Eure Eva
 
_________
Hier noch ein paar Impressionen von unserem neuen Domizil und was wir sonst so treiben:
 
Feuerstelle
Erst mal auf der Wiese eine Feuerstelle angelegt…
 
 
wieder mal ein verirrter piepmatz
(mal wieder) verirrte Vögelchen vom Dachboden befreit…
 
Erste Ernte im neuen Garten
… wunderschöne, aber vor allem leckere Erdbeeren geerntet (das Beet von Hand angelegt, nächstes Mal aber dann mit Holder-Unterstützung)…
 
 
Blühender Riesenbasilikum
… duftende, leckere, gesunde Kräuter im selbst gebauten Tomatenhaus gepflanzt…
und, und und.
 

Schreiben Sie einen Kommentar