Kameratest Samsung Galaxy S3 vs Casio EX-V7

Heute mal ein Kameratest Samsung Galaxy S3.
Wie Ihr warscheinlich schon gemerkt habt, ist Tier- und Naturfotographie eins meiner Hobbys. Da ich bedauerlicherweise unsere Konica geschrottet habe, mache ich viel Handyfotografie. Aktuell habe ich hier ein Samsung Galaxy S3 zum Testen.

Nachdem ich gestern einige Bilder geknipst hatte und das Ergebnis eine große Enttäuschung war, habe ich mir mal andere Tests angeschaut.

Samsung Galaxy SIII

(Photos sind am Fuße des Berichts eingefügt)

So schreibt z.B. die connect dass es die Sonderfunktion Best Photo hat. Im Klartext heißt das dass acht Photos in schneller Reihenfolge gemacht werden und man dann das Beste davon aussucht. Ich könnte jetzt gemein sein und behaupten dass das auch notwendig ist.

Bei der gestrigen Aktion waren von 25 Bildern

  • 16   schlecht
  •  5   einigermaßen und
  •  4   wirklich gut

Nachdem die 8-Megapixel Handykamera mit Blitz überall gelobt wird, komme ich zu dem Schluss dass es sich bei meinem Gerät um eine Montagsproduktion handeln muss.

Es verfügt über zwei Kameras. Mein Eindruck ist, dass die Kamera die in Richtung Ohr geht (wenn man telefoniert) ein wenig besser ist, als die mit der man eigentlich normalerweise fotografiert.

Ausprobiert habe ich die verschiedensten Einstellungen. Da gibt es z.B. etwas was sich Szenen-Modus nennt.
Hier kann man einstellen

  • SCN ohne
  • Portrait
  • Landschaft
  • Nacht
  • Sport und
  • Party/Innen.

Mit und ohne Blitz und mit Auto Fotolicht.
Es gibt Autofokus und Makro ebenso wie Belichtungswert.

Als ich die verirrte Bachstelze aus dem Hausstall befreite (siehe unten), hatte ich natürlich nicht großartig Zeit 100 Einstellungen zu testen. Damit sie nicht noch schnell an einem Herztod stirbt wollte ich sie zügig freilassen.
Wenn man in so einem Augenblick nur schlechte Fotos zustande bekommt ist das natürlich ärgerlich.

Nachdem ich das Samsung Galaxy SIII dann heute nochmal intensivst ausprobiert habe, bin ich zu der Erkenntnis gekommen dass alles was nicht Nahaufnahme ist, schlecht ist.
Um Fragen vorzubeugen: nein, es steht nicht auf Makro und ich habe alle Kombinationen durch die gehen.

Eine Fehlbedienung würde ich somit fast ausschließen.
Falls jemand sachdienliche Hinweise hat, was hier die Ursache ist, freue ich mich über jeden Tipp!

Auch die Benutzung bei der Bildübertragung auf den PC ist sehr holprig. Stelle ich z.B. mein Huawei auf MTP (Mediengerät) kann ich ganz komfortabel über den Windows Explorer drauf und kopiere die Dateien um.

Im Samsung können auch verschiedene Arten gewählt werden wie es mit dem Rechner verbunden wird. Entweder hat man eine unkomfortable Oberfläche wo man mit der Maus rum eiert und jedes einzelne Bild anklicken darf,
oder man hat im Explorer eine Ansicht in der keine Ordnernamen sichtbar sind und man erst mal x Ordner anklickt die es NICHT sind.
Besonders lustig finde ich die Option „Alle löschen“. Ich habe lange gezögert diesen Button zu drücken.
Er bedeutet alle Häkchen von der Vorauswahl wegzunehmen um von Hand selbst Haken zu setzen 🙂

Zum Vergrößern drauf klicken:

Zum Vergleich erst einmal unsere Wiese, fotografiert mit einer Casio Exilim EX-V7:

casio exilim Gras Casio Exilim Wiese Samsung_schummrig Samsung_Tautropfen

————————————————–
Selbe Wiese mit dem Samsung Galaxy S3.
Samsung_TautropfenSamsung_schummrigDas erste Bild lies sich erst veröffentlichen nachdem ich einen Screenshot gemacht hatte.
Beim zweiten Bild muss ich dazu sagen dass ich es zwar nachträglich verkleinert habe um es veröffentlichen zu können, es aber vorher schon so schummrig war!

Wiese_neu

Samsung_schummrig

————————————————–

Das Loch in der Hausstallwand wo die Bachstelze vermutlich hereingekommen ist – geknipst mit der Casio:

Casio Loch im Hausstall

 Das Bild vom S3 ist defekt.

————————————————–

Bachstelze und ich – mit der Selbstportrait-Einstellung geknipst:

Samsung_Bachstelze
Bitte recht freundlich!

S3_Selbstportrait

Lieber eine Bachstelze in der Hand als eine Taube auf dem Dach – oder so ähnlich.

🙂

Und wieder ein defektes Bild vom Samsung (nicht gewandelt oder bearbeitet – einfach so kaputt):

defektes Bild
…kurz vor der Freilassung.

————————————————–

Der Effekt ist echt komisch.
ALLE Casiobilder funktionieren, und ALLE S3 Bilder haben einen Hau!
Manche Fotos konnte ich uploaden nachdem ich sie in einem Fotobearbeitungsprogramm geöffnet, die Größe GERINGFÜGIG geändert und auf speichern gedrückt hatte.

Einige sind aber auch definitiv kaputt siehe nächstes Beispiel.

Links Casio, rechts Galaxy

Casio in die Weite Samsung_in die Ferne

————————————————–

Casio Schlüsselblume – auch aus etwas Entfernung scharf

Casio Schlüsselblume

Schlüsselblume mit Samsung Galaxy S3 – nur RICHTIG nah gut

S3 nicht scharf zu bekommen Samsung_Schlüsselblume_2

Musste ein bisschen in die Trickkiste greifen und die Bilder teilweise in png wandeln um sie Euch zeigen zu können. Hier noch ein paar Nahaufnahmen:

S3_Nahaufnahme

Samsung Galaxy S3 Leberblümchen

Samsung_Tulpe

Samsung_Hornveilchen

Samsung_Zarte_Blümchen_im_Hof_März

Samsung_Spinne_auf_Narzisse

———————————————————–

Links Casio, rechts Samsung Galaxy S3

Casio Spinnwebe am Kirschzweig Samsung_Spinnwebe am Kirschzweig

Übrigens habe ich den Upload von zwei verschiedenen Rechnern aus probiert – selber Fehler.

————————

Und hier zum krönenden Abschluss noch die zwei echt putzigen Ansichten im Computer:

S_SW

Exploreransicht

Nachtrag um 21:45 Uhr: habe das Gerät auf Werkseinstellung gesetzt und werde den Test in Kürze wiederholen.

One Response to Kameratest Samsung Galaxy S3 vs Casio EX-V7

  • Das muss entweder ein Einstellungsfehler sein, oder es ist wirklich ein „Montagsgerät“, denn die Kamera des S3 ist eigentlich für eine Mobilknipse ziemlich gut.

    Bewegungsstabilisator ist an? Höchste Auflösung ausgewählt?

    Die „Kamera Richung Ohr“ kann gar nicht besser sein, da diese nur ca. 1 Megapixel Auflösung hat und für Videotelefonie gedacht ist…

Schreiben Sie einen Kommentar