Praxistest Fiskars UP 86 Teleskopbaumschneider

Praxistest Fiskars UP 86 Teleskop Baumschere mit Säge.
Die Schere schneidet eigentlich ganz gut nur gibt es ein Problem an der Stelle wo das Zugband in die Teleskopstange mündet, hier bleibt öfters mal das Zugband hängen wobei sich der Schneidkopf nicht mehr öffnet, ist ziemlich lästig das Zugband immer wieder durch zu fummeln. Werde jetzt mal versuchen den Schlitz in den das Zugband mündet etwas weiter aufzubiegen daß das Band etwas mehr Spiel hat.
Fiskars Teleskopbaumschneider
Wie ich gesehen habe ist das bei dem Modell von „Tri Saw“besser gelöst, hier ist eine extra Führungstülle aufgeschweisst. Sie arbeitet übrigens mit dem selben Schneidkopf wie die von „Fiskars“.
Kostet nur etwas mehr (nämlich ungefähr 100€ mehr wie die Fiskars UP 86)
(Von Tri Saw Teleskopstange  ca. 100€ Baumschneider ca.100€ Also zusammen 200€, die Säge kostet noch ca. 50€) also insgesamt ca. 250€
Die Fiskars UP 86 kostet mit Säge ca.  140€.
Fazit: Bin von der Schere von Fiskars etwas enttäuscht, hätte mir für den Preis bessere Qualität vorgestellt.
Wobei das Sägeblatt auch verwindungsstabieler sein müsste.
Außerdem kann man bei Fiskars wenn man die Säge benutzt den Schneidkopf nicht entfernen und ist somit oft im Weg. Ist bei Tri Saw auch besser gelöst.

2 Responses to Praxistest Fiskars UP 86 Teleskopbaumschneider

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank für diesen wertvollen Testbericht. Wenn ich etwas kaufe (noch dazu wenn es ein paar Euro teurer ist), lese ich häufig im Internet vorher mal was andere dazu wissen. Ich finde das echt hilfreich – noch dazu wenn es von einem Spezialisten kommt, weil Du auch den Vergleich zu Profiwerkzeug hast.

    Dank & Gruß
    Eva

  • Die Produkte von “ Tri Saw “ gibt es hier Grube.de ,da habe ich übrigens das Model von “ Fiskars“ gekauft.

    Wahrscheinlich werde ich mir irgendwann mal die Tri Saw kaufen (Wenn ich mal etwas Geld übrig habe)

Schreiben Sie einen Kommentar