Was im März im Garten zu tun ist – ToDo Liste

Krokus lila

To Do Liste der Tätigkeiten im Märzgarten:

Vertrocknete Blütenstände und Pflanzenteile von den Beeten entfernen
Rosenschnitt
Rückschnitt von Ziergehölzen
Immergrüne Laub- und Nadelgehölze vor dem Austrieb in Form bringen
(Forsythien erst nach der Blüte schneiden)
Rosen pflanzen
Zeit zum Setzen von Glockenblumen, Schafgarbe und Akelei
Pflanzen im Winterquartier kontrollieren und das Gießen nicht vergessen
(ein Großteil der Pflanzen erfriert nicht im Winter sondern vertrocknet)
Im Haus beginnen mit dem Vorziehen von Jungpflanzen
Balkon- u. Kübelpflanzen können jetzt umgetopft werden
jetzt noch eilig Wein stutzen falls nicht schon geschehen, sonst „verblutet“ er
Rasen, Stauden und Rosen können gegen Ende des Monats erstmalig gedüngt werden
Mitte März Obstgehölze und Stäucher pflanzen (Brombeeren erst ab Ende d. M.)
Ende März kann die schützende Reisigschicht entfernt werden

2 Responses to Was im März im Garten zu tun ist – ToDo Liste

  • Das Märchen das Wein oder auch andere Gehölze wie z.B. Ahorn, Birke, Linde usw. „verbluten“ können hält sich immer noch hartneckig in unserer Gesellschaft.
    Der austretende Saft war in diesem Fall für den Abgeschnittenen Ast bestimmt, das Tropfen hört in der Regel nach einigen Tagen von selbst auf, worauf danach sofort die Wundheilung einsetzt.

  • Pingback: Frühlingsanfang: Den Garten frühlingsfit machen » Womensvita

Schreiben Sie einen Kommentar