Gärtnern im Folientunnel, Frühbeet oder unter Vlies

Auch wenn man kein „richtiges“ Gewächshaus hat, kann man mit Folientunneln oder Frühbeeten jetzt schon starten.

Folientunnel Gewächshaus

Die Auswahl an verschiedenen Arten, Sorten und Materialien erschlägt einen fast. Da das Richtige zu finden ist schwierig. Falls Du verunsichert bist, ist evtl. eine Beratung bzw. der Kauf beim „Gartenprofi Deines Vertrauens“ ratsam.

Bis etwa -5°C bieten die meisten einen guten Frostschutz. Kauft man nicht-UV-stabilisierte-Folien, werden diese mit der Zeit spröde und zerbröseln. An den Seiten können sie mit Steinen oder Brettern beschwert werden, oder man verwendet Rundbogensysteme. Alternativ gehen auch gebogene Haselzweige oder alte Fenster (auf einem Frühbeet).

Frühbeet mit altem Fenster

Durch diese „Gewächshaus-ähnliche“ Methode erwärmt sich der Boden mehr, hält die Wärme und Feuchtigkeit besser, gefriert nicht so schnell und ermöglicht dadurch eine drei Wochen frühere Ernte als ohne Folientunnel.

Gartenvliese sind in der Regel aus Polypropylen, das luft- und wasserdurchlässig ist, es schützt trotzdem etwas vor Kälte, aber vorallem vor Wildfraß und Hagel etc. Gefriert das Vlies über Nacht, macht das überhaupt nichts, da die Eisschicht isolierend wirkt. Theoretisch kann man Vliese in einem Wäscheschutzbeutel in der Waschmaschine waschen. Sie haben jedoch den Nachteil dass sie im Vergleich zur Folie schon etwas weniger Licht durchlassen.

Laut einem Buch das sich in meiner Sammlung befindet, können ab Januar (im frostfreien Gewächshaus) Lauch, Blumenkohl, Winterportulak und Kerbel angebaut werden. Auch mit Frühkartofflen, Kopfsalat und Kohlrabi kann gestartet werden, und ab Ende Januar beginnt das Vorziehen von Balkonpflanzen, Gurken, Paprika und Tomaten. Hierfür werden z.T. konstante 25 Grad Celsius benötigt. Ich kenne niemanden der sowas privat hat, ich möchte es aber vollständigkeitshalber erwähnt haben.

Aus Glas und durchsichtigem Kunststoff gibt es zum Teil auch hübsche Pflanzhauben, die auch als „Cloches“ (franz. Glocken) bekannt sind. Es soll auch gewächshausähnliche Mini-Ausführungen geben. Leider kenne ich nur Fotos davon, und weiß nicht wo man so etwas herbekommt. Falls jemand Tipps hat: her damit 🙂
Billiger geht es natürlich mit großen Einmachgläsern, ist halt nicht ganz so edel.

Ist man dann mit den richtigen Mitteln ausgerüstet, kann jetzt (Februar) unter Vliesen und Folien mit der Aussaat von Frühmöhren, Radieschen, Petersilie, Lauch und Rettich begonnen werden. Später im Frühjahr sind sie dann wertvolle Helfer wenn es mit Kohrabi, Knollenfenchel und Salat los geht.

3 Responses to Gärtnern im Folientunnel, Frühbeet oder unter Vlies

Schreiben Sie einen Kommentar