Das Buchsbaum Triebsterben

Der Buchs hat noch einen auch sehr gefährlichen Rivalen.
Den Buchsbaumpilz „Cylindrocladium“ (Buchsbaum Triebsterben)
Das Buchsbaum-Triebsterben habe ich in unserer Region schon gesichtet. Habe bei mir Zuhause auch schon mal ansetze vom Buchsbaumpilz entdeckt habe aber durch herausschneiden der befallenen Triebe und vorsorgliches Spritzen mit Baymat anti Pilz Mittel (eigentlich für Rosen) den Buchspilz erstmal wieder weg gebracht.
Der Buchsbaumzünsler
Ist noch nicht ganz bis nach Bayern vorgedrungen ,der befindet sich hauptsächlich im Bereich der Mosel und Reinlandpfalz, wird sich aber wahrscheinlich  noch weiter verbreiten.

2 Responses to Das Buchsbaum Triebsterben

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank für Deinen interessanten Beitrag!

    Ich schätze dass viele Hobbygärtner sich wundern was das ist,
    es abschneiden, und dann auf dem Komposthaufen deponieren.
    So ist warscheinlich noch ein großes Gefährdungspotenzial in der Nähe.
    Denke verbrennen oder Restmülltonne wäre warscheinlich
    eine gute Lösung, oder?

    Liebe Grüße,
    Eva

    • Ja das entsorgen über den Restmüll oder verbrennen sind die besten Lösungen. Auf keinen fall auf den Kompost geben. Bei starken Befall kann man auch nur noch die ganze Pflanze ausgraben und vernichten. Wenn an gleicher stelle wieder Buchs gepflanzt werden soll ist ein Großzügiger Bodenaustausch unumgänglich. Oder gleich nach Alternativen für den Buchs suchen z.B. Die Buchsblättrige Berberritze (Berberis buxifolia ‚Nana‘) oder den kleinblättrigen Ilex crenata (sieht fast so aus wie Buchs und ist auch so schnittverträglich)

Schreiben Sie einen Kommentar