Unsere Igel-Eigentumswohnung

Igel brauchen mittlerweile leider unsere Unterstützung um gut überwintern zu können. Viele Gärten werden im Herbst zu gut aufgeräumt oder die Winterruhe zu früh gestört. Da ein einfacher Laubhaufen für den Igel nur schwer zu nutzen ist, hier ein paar Hinweise zur Inspiration wie ich „unser“ natürliches Überwinterungsquartier gebaut habe…

hedgehog-156172_150

Errichtet wurde es in der direkten Nähe zum Komposthaufen (viele leckere Würmer und mal ein Stück Apfel), der Eingang geht zu einer windabgewandten Seite und geht im Inneren ums Eck herum.

Zuerst habe ich ein „Gewölbe“ aus Ästen und Zweigen gebaut. Ein kleines bisschen alten Rasenschnitt zum Stabilisieren (ist wie Kitt), darüber eine Lage Heu (damit das Laub nicht gleich durchfällt) und ein paar alte, leichte Bretter (damit durchdringender Regen nicht auf den Igel tropft).

Dann mit Laub abgedeckt und etwas Reisig und Schnittgut von Sträuchern oben drauf damit die Blätter nicht weg gepustet werden.

Inzwischen gibt es auch Igelhäuser aus Ton und Holz zu kaufen.

 

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Schreiben Sie einen Kommentar